Quilling

Quilling bedeutet in etwa Aufspulen oder Aufrollen und das ist es, was genau mit den bunten Papierstreifen beim Quilling passiert. Diese werden in Form gerollt und am Ende mit einem kleinen Tropfen Klebstoff versehen, damit nicht alles wieder aufspringt. Meist beginnt man mit der einfachsten Form, dem Kreis. Aber auch der kann schon sehr unterschiedlich gestaltet werden, abhängig von der Anzahl der Rundungen und der Größe. Aus dem Kreis werden schnell Tropfen, diese wiederum zu Blütenblättern, Flügeln etc. Darüber hinaus gibt es auch sog. Quilling Schablonen, die die Papierstreifen in der entsprechenden Form halten, bis das Papier fixiert wurde.

So können aus den Papierstreifen recht schnell kleine Anhänger, Fensterbilder oder auch komplette Bilder auf Keilrahmen und Co. entstehen. Der Fantasie sind hier kaum Grenzen gesetzt. In der Spitze des Quilling Stiftes kann der Papierstreifen eingesteckt und somit fixiert werden, damit wird das Aufrollen kinderleicht.

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 7 von 7

Diese Website verwendet Cookies zur Analyse von Websitezugriffen/Marketingmaßnahmen. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Informationen zu Cookies und Ihre Widerspruchsmöglichkeit

Ok